Workshops & Webinare



Grenzen in der sozialen Interaktion


Die Fähigkeit zur Abgrenzung ist ein besonders vielschichtiges und oft auch konfliktträchtiges Thema in unserem Leben. Sie beeinflusst maßgeblich unsere sozialen Interaktionen, im beruflichen Kontext wie auch in intimen Partnerschaften.

Eine besonders wichtige Rolle spielt die Wiederherstellung unserer persönlichen Grenzen auch bei der Überwindung und Heilung traumatischer Erfahrungen, denn: jede traumatische Erfahrung verletzt unsere Grenzen auf allen Ebenen, emotional, körperlich wie auch existenziell.

Oft legen wir uns dann unbewusst auf bestimmte Strategien fest, um künftige Übergriffe und Verletzungen zu vermeiden, statt bewusst Grenzen zu setzen. Wir dissoziieren und „verlassen“ sogar unseren Körper oder ergreifen bei dem leisesten Anflug von Gefahr reflexhaft die Flucht.

 

24. - 26. Mai 2024 im ZIST, Penzberg

 

Download
Workshop Beschreibung
Grenzen in der soz Interaktion 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 45.9 KB

Bindung und Narzissmus


Eine neue Ideologie des Indivi­dualismus und der Selbstoptimierung propagieren Leistungs­be­reit­schaft, Unabhängigkeit und Selbstverwirk­lichung um jeden Preis. Die Folgen sind ein progressiver Verlust an Beziehungs­fähigkeit. Wir werden ver­stärkt mit Leere, Sinnlosigkeit und Einsamkeit konfrontiert und suchen den Ausweg über Ersatzbe­frie­digungen.

Inzwischen ist wissenschaftlich bestätigt, dass narzisstische Prägungen un­mit­tel­bar auf mangelnde Bindungserfahrungen zurückzuführen sind. In dem Maße wie uns liebevolle Beziehungserfahrungen versagt wurden, beziehen wir uns auf ein oberflächliches Selbst; Wir werden „selbstbezogen“!

Kaum bekannt ist, wie wir dabei­ den Zugang zu unserem „Körperselbst“ ver­lieren. Der schrittweise Verlust an Tiefen­sensibilität, die Auf­spaltung des Körpers wie auch die Verhärtung der Muskulatur machen die Grund­lage narzisstischen Erlebens aus. D.h. Narzis­smus wird über eine spezifische körperliche Konsti­tuierung in uns angelegt! 

 

15. - 17. November 2024 im ZIST , Penzberg

 

Download
Workshop Beschreibung
Bindung und Narzissmus 24.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.3 KB